Mein Erfahrungsbericht: Telekom Magenta S lohnt sich?!

Ich habe mich bisher immer vor der TELEKOM gedrückt! Ich war nie Fan von diesem Unternehmen. Und auch die Argumente „Bestes Netz“ habe ich mit der Phrase „sie waren früher Monopilist und hatten dadurch auch Zeit das Netz dementsprechend auszubauen!“ abgeschmettert. Letztlich bin ich doch bei der TELEKOM gelandet und schreibe euch nun meine ersten Erfahrungen mit dem Unternehmen nieder.

Mein Erfahrungsbericht: Telekom Magenta S lohnt sich?!

Mein Erfahrungsbericht: Telekom Magenta S lohnt sich?!

Foto: telekom.de

Weshalb ich zur Telekom gewechselt bin, liegt auf der Hand! Ich bekomme bei mir nur max. 6 Mbit/s über DSL und da will ich tatsächlich das beste Netz haben. Und das bietet halt die Telekom. Vorher war ich bei TELE COLUMBUS Kunde (mit dem TV-Anschluss bin ich es immer noch). Jedoch waren die Leistungen dieses Unternehmens unterirdisch, weshalb ich auch wechseln wollte.

Als Student habe ich bei der Telekom den Magenta S Tarif für 24,95 EUR mtl. Der recht hohe Bereitstellungspreis liegt mir zwar echt schwer im Magen, aber dieses Übel hab ich nun mal auf mich genommen. Dafür spare ich halt 5 EUR pro Monat gegenüber Tele Columbus. Hab aber natürlich auch lt. Vertrag fast 44 Mbit/s weniger.

Wie war der Ablauf?

Mit der Telekom habe ich direkt nichts am Hut! Jedoch ist einer meiner Verwandten dort beschäftigt, weshalb ich auch eine gute Beratung bekommen und mich dann für die Produkte der Telekom entschieden habe.

Ich hatte die Wahl zwischen der IP oder der Hybrid-Variante. Letzteres nutzt auch das Mobilfunknetz, was an sich eine feine Sache ist. Ich habe aber den IP-Anschluss gewählt. Der Hybrid-Tarif ist meiner Meinung nach nicht der richtige für mich gewesen.

Stellt sich nun die Frage, ob alles glatt lief nach Vertragsabschluss? Genau das werde ich euch nun näher beschreiben.

Mein Einstieg bei der Telekom

Den Tarif Magent S Junge Leute hatte ich 2015 noch abgeschlossen. Die Bereitstellung war aber erst am 05.01.2016! Der Techniker kam im angegebenen Zeitfenster (8-13 Uhr). Alles ok! Relativ schnell waren die „Arbeiten“ erledigt und der Techniker war dann wieder weg. Nun musste ich nur die Daten in meinen Router eingeben und schon war ich im Netz der Telekom. Alles in allem war der Ablauf einfach und schnell. So muss das sein.

Was ist schief gelaufen?

An sich nichts. Einzig und allein die Eintragung ins Telefonbuch war von unserer Seite aus nicht gewollt. Ein „System“-Fehler führte dazu, dass dieser Eintrag doch erfolgte. Diesen kann man aber nach der Bereitstellung wieder entfernen lassen.

Über die Weihnachtstage musste ich noch das SEPA Lastschrift Mandatsschreiben verschicken. Das ist bis heute nicht angekommen. Tolle Kiste! Dafür kann aber das Unternehmen nichts, sondern die DEUTSCHE POST! (

[important]Tipp: Nachforschungsauftrag könnt Ihr hier stellen![/important]

Das war´s dann aber auch schon, was bisher nicht funktionierte!

Was ist hervorzuheben?

Speedtest Internetleistung Telekom

Foto: computerbild.de

Was mich persönlich sehr gefreut hat ist, dass ich mehr Leistung bekomme, als vertraglich vereinbart. Es heißt bis zu 6 Mbit/s ist an meiner Adresse möglich. Tatsächlich wurde mir bei verschiedenen Tests ein deutlich höherer Wert ausgegeben. Es wurden ca. 7 Mbit/s gemessen. Tolle Sache!

Meine Einschätzung

Ich bin bisher mehr als zufrieden mit dem Tarif, mit den Leistungen der Telekom und der Telekom als Unternehmen. Nun bleibt aber abzuwarten, wie sich der Kundenservice zeigt, wenn es zu Problemen kommt, was ich aber nicht Hoffe. Diesen Bericht werde ich dann natürlich nochmals ergänzen.

In erster Linie kann ich euch aber den Telekom Magenta S Tarif bzw. allgemein die Tarife ans Herz legen. Letztlich entscheidet aber Ihr darüber, was euch die Leistungen wert ist und ob die Telekom euch anspricht.

 

Zum Schnäppchen

 

Schnäppchen bereits 0 Mal geteilt!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *